Hinweis auf die Griechischen Filmtage:

 

 

 

2018 finden die Griechischen Filmtage zum sechsten Mal in Nürnberg statt.

 

Die 6. Edition der Griechischen Filmtage Nürnberg bietet vom 22. bis zum 25. November aktuelle Filme hervorragender griechischer Regisseure. Neu ist der Austragungsort: das Rio Palast, das mit seinem charmanten 50er Jahre-Flair bis heute als Kino in Gostenhof erhalten geblieben ist, öffnet seine Pforten um die Griechischen Filmtage zu beherbergen. Vier Tage lang wird das Rio Palast zum lebendigen Festivalzentrum, und der Griechische Kunstclub e.V. lädt ein, gemeinsam Kultur zu erleben und mit den griechischen Filmemachern in direktem Austausch zu treten.

 

Ein Thema steht besonders im Focus der diesjährigen Filmtage: Migration in Europa. Das Thema ist hochaktuell, wird in ganz Europa diskutiert und spiegelt sich auch in griechischen Filmen wider. Emigration und Immigration sind Teile griechischer Geschichte und die jüngste Vergangenheit stellte diese zwei Begriffe umso mehr in den Vordergrund. Filmemacher aus Griechenland halten diese Realität auf Film fest und eröffnen dem deutschen Publikum die griechische Perspektive.

 

Auch in diesem Jahr begleiten Talks und musikalische Events das Festivalprogramm – die 6. Ausgabe bietet darüber hinaus eine Ausstellung von Filmplakaten.

 

Das ausführliche Filmprogramm der 6. Griechischen Filmtage Nürnberg wird Anfang November veröffentlicht.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

 

Nürnberg, im September 2018

 

 

 

Liebe Mitglieder und Freunde der DGG Mittelfranken,

 

 

 

wir freuen uns sehr, dass  Sie hoffentlich alle wieder gesund aus dem Urlaub und aus den Ferien  heim gekommen sind und wir Sie bei den kommenden Veranstaltungen Ihrer DGG hoffentlich oft  begrüßen dürfen.

 

 

 

1., Höhepunkt unserer Veranstaltungen ist dabei das Konzert mit Alexandra Gravas am Freitag, den 26. Oktober um 20.00 Uhr im Katharinensaal der Stadtbibliothek Nürnberg, Am Katharinenkloster 6

 

Das Programm „Discoveries“ enthält Lieder von Mikis Theodorakis und Manos Hatzidakis, aber auch Lieder in arabischer, chinesischer, spanischer und deutscher Sprache. Alexandra erhielt 2017 den griechischen UNESCO-Preis für ihre Verdienste

 

in Kunst und Musik . Wir freuen uns sehr, dass wir sie jetzt wieder zu diesem Konzert

 

in Nürnberg gewinnen konnten. Sie wird am Klavier begleitet von Petros Bouras.

 

Einlass ab 19.00 Uhr, freie Platzwahl, Karten auf allen Plätzen 15.00 €

 

Tickets über heiko.schultz.mdl@arcor.de oder  Tel 0172 880 50 30  oder Vorverkauf: www.reservix.de/tickets-discoveries-in-nuernberg-katharinensaal-am-26-10-18/e1269841 und in begrenztem Umfang an der Abendkasse.

 

 

 

2., Am Sonntag, den 18. November ab 19.00 Uhr zeigen wir in der Stadtbibliothek , im Saal Hermann Kesten , Filme aus dem Archiv des BR

 

Es sind Kostbarkeiten mit Texten von Katzantzakis „Im Zauber der griechischen Landschaft“ zu Bildern aus Griechenland. Sie werden uns dankenswerter Weise wieder zur Verfügung gestellt und begleitet von unserem Mitglied Prof. Klaus Kastner .

 

 

 

3.,Herzlich laden wir Sie zu unseren monatlichen Mitgliederabenden ein:

 

Alle beginnen um 19.00 Uhr in der Gaststätte „Helena“, Heimerichstr.23

 

Erstmals schon am 16.September, dann am 7. Oktober, am 4. November und zum Jahresschluss am 16. Dezember ( 3. Advent)

 

Ihre Freunde und Bekannten sind bei allen Veranstaltungen herzlich willkommen.

 

 

 

4., Von Freunden wurden wir auf das Konzert der griechischen Pianistin Theodosia Ntokou aufmerksam gemacht. Diese begabte junge Pianistin ist am Sonntag den 23.12. 2018 im Kleinen Saal der Meistersingerhalle zu hören. Näheres über den Veranstaltungskalender der Meistersingerhalle.

 

 

 

Wichtig: Allen DGG Mitgliedern mit Email Adresse können wir vor der Veranstaltung mit Alexandra Gravas  auch noch musikalische Auszüge

 

aus ihren CDs zur Verfügung stellen.

 

 

 

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch

 

 

 

Ihre Vorstandschaft  der DGG in Mittelfranken e.V.

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zum Konzert Alexandra Gravas:

Das Konzert wurde begeistert aufenommen:

 

Aus den Nürnberger Nachrichten vom 22.10.2018  

 

 

 

Als Vorgeschmack kann empfohlen werden:

 

 

https://soundcloud.com/alexandra-gravas/3-athenes-ma-ville-athens-my-city/s-w339A

 

 

Nuernberg Concert program 26/0ctober 2018      (ohne Pause)

 

Nixta Magikia (Magische Nacht), Mikis Theodorakis

 Autumn leaves (Herbstblätter), Joseph Kosma

 Phädra, Mikis Theodorakis

 Yasemi & Muoli Hua (Die Jasminblüte), Zypriotisches & Chinesisches Volkslied

 Besame Mucho, Consuelo Velázquez

 Omorfi Poli (Schöne Stadt), Mikis Theodorakis

La Vie en Rose, Edith Piaf

Nana’s Lied, Kurt Weill

 Youkali, Kurt Weill

 Athènes, ma ville (Athen, meine Stadt), Vangelis Papathanassiou

 Lamma Bada, traditionelles Arabisches Lied (Morisches Spanien, 13 Jhr.)

 S’agapo, giati ise orea (Ich liebe dich, weil du schön bist)/Griechisches Volkslied

 Sto Perigiali (Am verborgenen Strand), Mikis Theodorakis

 An thimithis t’oniro mou (Wenn du dich an meinen Traum erinnern wirst), Mikis Theodorakis

 Pame mia wolta sto Fengari (Lass uns eine Reise zum Mond machen), Manos Hatzidakis

 Tora pou pas stin ksenitia (Jetzt wo du in die Fremde ziehst), Manos Hatzidakis

 Milise mou (Sprich mit mir), Manos Hatzidakis

 Odos Oniron (Strasse der Träume), Manos Hatzidakis

 Misirlou, Nick Roubanis

 

 Alexandra Gravas

hat Gesang in London bei Vera Rosza, Loh Siew Tuan and Sarah Walker studiert.

Im Januar 2017 wurde sie mit dem griechischen UNESCO Preis für ihre Verdienste in der Kunst und Musik geehrt.

Die griechische Konzertsängerin begeistert mit ihren Liederabenden weltweit Ihr Publikum. Ihre Auftritte führten Sie bisher nach Belgien, Holland, Deutschland, Schweden, Spanien, Italien, Zypern, den Libanon, Griechenland, die Türkei, Ungarn, Israel, USA, Canada, Japan, China, Malaysien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Chile, Brasilien und Mexico, u.a. in die Alte Oper Frankfurt, Münchner Gasteig, Royal Festival Hall, Megaron Athen, Athener Olympiastadion, Odeon des Herodes Atticus, Concertgebow Rotterdam,Tokyo Bounka Kaikan.

International renommierte Komponisten wie George Tsontakis, J.Yamamoto, F.J.Brown, Richard Williams, D.Stephanidis, und Harue Kunieda haben für sie geschrieben. Mikis Theodorakis der große griechische Komponist war von ihrer ersten Zusammenarbeit für sein Symphonisches Lied RAVEN mit den St.Petersburger Philharmonikern (auf CD erhältlich) von ihrem Talent angetan,und vertraute ihr die Weltpremieren von weiteren ausgewählten Stücken an. Die CD „BITTER TEARS“ mit dem San Franciso Sound Ensemble erhielt den TOMOS Preis  für Zeitgenoessische Musik in den USA. Mit ihrer ersten persönlichen CD „SONGBOOK 1“ hat sie  Musikkritiker für sich gewinnen können.

 

 Pressestimmen:

(…), während Gravas die Kostproben aus dem Oratorium “to Axion Esti”(“Gepriesen Sei”) mit weichem Timbre und volumenreichem Schmelz anstimmte.”       Frankfurter Neue Presse Online (car)

 

“Throughout the selection of 16 songs for voice and piano and the tribute to Constantinidis in the first half, Alexandra Gravas kept the audience captivated, with a voice which, was thoroughly capable of a wide range of emotions and colours.”                                      London-Musical Opinion/Manus Carey-January

 

“Alexandra Gravas did not only prove her exquisite vocal technique for this repertoire -careful nuances, rich sound palette, melody line cleanness, generous fiato, reliable pianissimi-, but also her talent as commédienne, in the finest sense of this french term, as well as her multilingual skills in greek, english, german and spanish [...]                                                                    Santiago de Chile/ El Mercurio/Folch

 

   

 

Musik als Seelenreise - „Songbook 2 #discoveries“

 

 „Discoveries“, das sind Entdeckungen, Fundstücke wie kleine Edelsteine, die wir immer bei uns tragen können, Bekanntschaften, Dinge des eigenen Selbst, Orte, diese können alles sein. Und eben auch Musik, als eine Seelenreise, eine Entdeckungsreise, auf die uns Alexandra Gravas mitnimmt. Die Lieder brauchten, um sie zu finden, ihr Herz und ihre Zunge, und jetzt fünf Jahre nach ihrem letzten Album „Songbook 1“ nun das zweite eigene Album „Songbook 2 #discoveries“. 14 Lieder, auf die uns die Kulturbotschafterin mitnimmt. Griechische Lieder auf Französisch gesungen, andere auf Arabisch, Spanisch, Chinesisch und Deutsch. Sprachen, aber hauptsächlich Gefühle, durch Musik, bei denen es nicht unbedingt Sprachkenntnisse braucht, um die Botschaft der Wörter in Kombination mit der Musik zu fühlen. Alexandra trit mit ihrem neuen Album den Zeitgeist perfekt. Die in Deutschland geborene und aufgewachsene griechische Mezzosopranistin vereint in 14 Songs nicht nur ihren eigenen kulturellen Background, der geprägt ist von einer Diversität, sondern auch ihre kulturelle Identität, die sich aus viel mehr zusammensetzt, als das Griechische und das Deutsche. Es sind die Konzerte und Erfahrungen, die Freunde und Bekannte in Mexiko, dem Mittleren Osten, China, Frankreich, Deutschland, und an vielen anderen Orten, die sie zur Reiseleiterin unserer „Discoveries“ machen. „Dieses Album hat die Absicht, das Alte wieder zu entdecken, es mit dem Neuen zu verbinden, neue Geschichten zu kreieren, ohne die gegebene Schönheit der Orginal- Lieder zu zerstören. „Songbook 2 #discoveries“ ist all das. Eine Manifestation/ ein Zeugnis wie weit ich gehen kann um mich selbst auszudrücken, und hoentlich die Ohren und die Seele meiner Zuhörer zu bereichern.“ - Alexandra Gravas

    

Kurzbescheibung:

 

#discoveries mit ALEXANDRA GRAVAS

 

Eine Farbenpalette ohne Grenzen in sechs Sprachen. Das sind Fundstücke wie kleine Edelsteine, eine Entdeckungsreise auf die uns die griechische Sängerin mitnimmt und ihre neue CD Songbook 2 vorstellt. Petros Bouras, Klavier

 

 

Laengere Beschreibung:

 

#discoveries mit ALEXANDRA GRAVAS

 

Eine Farbenpalette ohne Grenzen in sechs Sprachen. Das sind Fundstücke wie kleine Edelsteine, eine Entdeckungsreise auf die uns die griechische Sängerin mitnimmt und ihre neue CD Songbook 2 #discoveries vorstellt. „Dieses Album hat die Absicht, das Alte wieder zu entdecken, es mit dem Neuen zu verbinden, neue Geschichten zu kreieren, ohne die gegebene Schönheit der Orginal- Lieder zu zerstören. Die griechische Konzertsängerin begeistert mit ihren Liederabenden weltweit Ihr Publikum. Ihre Auftritte führten Sie bisher nach Belgien, Holland, Deutschland, Schweden, Spanien, Italien, Zypern, den Libanon, Griechenland, die Türkei, Ungarn, Israel, USA, Canada, Japan, China, Malaysien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Chile, Brasilien und Mexico. Im Januar 2017 wurde sie mit dem griechischen UNESCO Preis für ihre Verdienste in der Kunst und Musik geehrt.

 

Am Flügel Petros Bouras.

 

 

_______________________________________________________________________________

_______________________________________________________________________________